Nachhaltig Premiumwandern

Wandern und Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Nachhaltige Entwicklung: Ziel Maßnahmen zum Klimaschutz

Ziel 13 Maßnahmen zum Klimaschutz: Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen.

Das Deutsche Wanderinstitut gestaltet nicht nur herausragende Wanderwelten auf den zertifizierten Premiumwegen, sondern fühlt sich seit der Gründung dem Naturschutz und dem Umweltschutz verpflichtet. Premiumwege sind ein attraktives Angebot an Wanderer, in den heimischen Regionen hochwertig Freizeit und Urlaubszeit zu verbringen.

Viele Wanderer fühlen sich eins mit der Natur – unterwegs auf naturnahen Pfaden, mit interessanten Waldbildern und überwältigenden Aussichten.

Allerdings ist Wandern nicht per se nachhaltig (vgl.: "Wanderurlaub: Gar nicht mal so klimafreundlich"; Online: 20.8.2023). Obwohl Wandern eine vergleichsweise ressourcenschonende Tätigkeit ist, ist der entscheidende Punkt die An- und Abreise zum Wanderweg. Es liegt in der Natur der Sache, dass sich Premiumwege fern von urbanen ÖPNV-Strukturen befinden. Daher sind oft die Startpunkte der Tagestouren i.d.R. an einem Wanderparkplatz gelegen. Aber bei sehr vielen Premiumwegen ist eine Anreise mit dem ÖPNV möglich.

Das Deutsche Wanderinstitut prämiert die ÖPNV-Anbindung von Premiumwegen und fokussiert den Wandergast auf diese Anreisemöglichkeit

Das Deutsche Wanderinstitut wirkt bei der Planung und Zertifizierung von Premiumwegen auf eine gelungene Verknüpfung mit dem ÖPNV hin:

Pluspunkte für den ÖPNV

Die Erlebnispunktzahl eines Wanderwegs bemisst die Qualität eines Premiumwanderwegs. Da für das Gesamtwandererlebnis im Sinn der Nachhaltigkeit auch die Form der An- und Abreise relevant ist, stärkt das Deutsche Wanderinstitut seit 1. Juli 2023 einen ÖPNV-Anschluß am Premiumweg mit einer Steigerung der Gesamterlebnispunktzahl um bis zu zwei Punkte. Hatte ein Weg zum Beispiel vor dem Stichtag 68 Punkte, hat er mit einem funktionierenden ÖPNV-Anschluss und entsprechender Infrastruktur nun automatisch 70 Erlebnispunktzahle.

Damit ein ÖPNV-Anschluss gewertet wird, muss er folgende Bedingungen erfüllen.

Was das für die Planung von neuen Wegen bedeutet

Das Deutsche Wanderinstitut wird in der Beratungsphase für einen neuen Premiumwanderweg bei der Wegführung auf einen möglichen ÖPNV-Anschluss hinarbeiten.

ÖPNV-Anschlüsse generieren

Das Deutsche Wanderinstitut bestärkt Wegbetreiber, die kommunalen Verkehrsbetreiber auf die Notwendigkeit von verstärktem Wochenendverkehr hinzuweisen. Viele Bushaltestellen, die an oder in der Nähe von Premiumwegen im ländlichen Raum liegen, werden nur Montag bis Freitag (mit den sogenannten Schülerbussen) bedient. Das nutzt den Wandergästen wenig, da diese meistens am Wochenende - bevorzugt am Sonntag - wandern. Daher sollten die Wegbetreiber Bedarf bei den Bedarfsplänen der Verkehrsanbieter anmelden, für neue, aber auch für Bestandswege. Das Deutsche Wanderinstitut bietet an, die Wegbetreiber bei dieser Bedarfsanmeldung für den ÖPNV zu unterstützen.

ÖPNV-Suche

Der Wanderer muss wissen, welche Premiumwanderwege mit dem ÖPNV zu erreichen sind.

Auf dieser Website werden zukünftig Premiumwanderwege, die besonders gut mit Bus & Bahn erreichbar sind, präsentiert.

Deutschlandticket

Seit Mai 2023 kann das Deutschlandtickt genutzt werden. Für z.Zt. 49 Euro im Monat können sämtliche ÖPNV-Angebote in Deutschland – Bahn, Bus, Straßenbahn – unabhängig von Tarifzonen und Tarifverbünden genutzt werden. 11 Millionen Tickets wurden verkauft, davon sind acht Prozent Neukunden. Die meisten Nutzer, über 10 Millionen Fahrgäste, waren vorher schon ÖPNV-Abonnenten/Job-Ticket-Besitzer. Das Deutschlandticket hat für diese 10 Millionen Fahrgäste zwei Vorteile: Erstens wurde das Abo in den meisten Fällen billiger. Zweitens hat sich die Gültigkeit des Abo-Tickets enorm vergrößert. Nicht nur das eigene Verbundgebiet, sondern ganz Deutschland und damit sämtliche deutschen Premiumwege mit ÖPNV-Erreichbarkeit sind nun quasi zum Nulltarif zu haben, denn die 49 Euro werden ja schon für die beruflichen Wege „abgefahren“.

Das Deutsche Wanderinstitut weist ihre Partner und Wegbetreiber darauf hin, dass alle Nutzer des Deutschlandtickets potenzielle Wanderer auf Premiumwegen sind.

Fazit

Premiumwandern mit ÖPNV-Anreise hat ein riesiges Potential, da durch das Deutschlandticket 11 Millionen Deutsche auf allen nationalen Nahverkehrslinien – Bahn und Bus – zum Premiumwandern anreisen können. Daher wertet das Deutsche Wanderinstitut alle Premiumwege mit verlässlichem ÖPNV-Anschluss auf und rät bei allen Neu-Projekten zum ÖPNV-Anschluss. Das Deutsche Wanderinstitut ermuntert alle Wegbetreiber, proaktiv in Flyern und digitalen Medien ihre ÖPNV-Premiumwanderwege zu bewerben.


Datum: 25.07.2024
Online: https://regionalgenuss.wanderinstitut.de/wandern-oepnv/
© 2024 Deutsches Wanderinstitut e.V. | Bergblick 3 | 35043 Marburg – All rights reserved.